Dienstag, 4. Dezember 2018

Lanadelumab von der EU-Kommission zugelassen

Die EU-Kommission hat am 26. November 2018 Lanadelumab (Takhzyro, Shire) zur parenteralen Routineprophylaxe rezidivierender Attacken eines hereditären Angioödems bei Patienten ab einem Alter von 12 Jahren zugelassen.

Lanadelumab ist ein monoklonaler Antikörper, der Plasmakallikrein hemmt. Die erhöhte Aktivität von Plasmakallikrein führt bei Patienten mit hereditärem Angioödem zu Angioödemattacken aufgrund der Proteolyse von hochmolekularem Kininogen und Bradykinin. Lanadelumab hemme die Plasmakallikreinaktivität und verringert damit die Bradykininbildung.
Klinische Wirksamkeit und Sicherheit wurden in der HELP-Studie nachgewiesen bei 125 Patienten.

Quelle
EPAR der EMA

Kommentar veröffentlichen