Dienstag, 29. Juli 2008

Obst und Gemüse verhindern Diabetes mellitus Typ 2

Höhere Plasmaspiegel von Vitamin C und ein höherer Konsum von Obst und Gemüsen verringern das Risiko, an einem Diabetes mellitus Typ 2 zu erkranken. Dies ergab eine epidemiologische prospektive Kohortenstudie, in der zwischen 1993 und 1997 bei Personen im Alter zwischen 40 und 75 Jahren Plasma-Vitamin-C-Spiegel bestimmt und Ernährungsgewohnheiten abgefragt wurden. In der zwölfjährigen Nachbeobachtungszeit wurden 735 Fälle von Diabetes mellitus bei den 12.831 Probanden registriert. Das Odds-Ratio für einen Diabetes in der Gruppe mit der höchsten Vitamin-C-Konzentration lag bei 0,38, in der Gruppe mit dem höchsten Obst- und Gemüsekonsum bei 0,78.
Damit wird wieder einmal die alte Erfahrung - nunmehr mit der Messung des Vitamin-C-Spiegels im Plasma - bestätigt, dass Obst und Gemüse gesund sind.

Quelle:
Harding AH, et al. Plasma Vitamin C Level, Fruit and Vegetable Consumption, and the Risk of New-Onset Type 2 Diabetes Mellitus. The European Prospective Investigation of Cancer–Norfolk Prospective Study. Arch Intern Med 2008;168:1493-99.
http://archinte.ama-assn.org/cgi/content/abstract/168/14/1493?etoc

Kommentare:

Moemoe hat gesagt…

Aber ob eine wirkliche Korrelation zwischen Vitamin C und DM besteht, wird damit nicht bewiesen. Diejenigen die mehr Obst und Gemüse essen, treiben vermutlich mehr Sport und haben einen gesünderen Lebensstil. Das dies vor DM und kardiovaskulären Erkrankungen schützt ist ja wirklich nichts Neues ...

sh hat gesagt…

Das stimmt. Dies sollte, so kommentieren die Autoren wie üblich, in weiteren Studien untersucht werden...
Die Frage ist, ob das Geld für solche Studien, die es ja zuhauf gibt, nicht vielleicht sinnvoller z. B. in Präventionsprogrammen in Schulen oder ähnlichem angelegt wäre...

Nursing Care Plane hat gesagt…

Diabetes mellitus, often simply referred to as diabetes—is a group of metabolic diseases in which a person has high blood sugar. Nursingpedia